Literaturhinweise

  • Hier finden Sie einige Publikationen der Vortragenden

Assoz. Prof.in Ulrike Loch
  • Kinderschutz mit psychisch kranken Eltern. BeltzJuventa 2015
  • Bildungsabbrüche aus familialer Loyalität? In: Mehrgenerationenperspektive als professionelle Herausforderung der Kinder- und Jugendhilfe. In: Sodobna Pedagogika, 3/2014, S. 44-57
  • Emotionale Parentifizierung und Kinderschutz. In: Kontext - Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGFS). 3/2014, S. 279-294
  • Heidrun Schulze /Ulrike Loch/ Silke Gahleitner (2012): Soziale Arbeit mit traumatisierten Menschen. Plädoyer für eine Psychosoziale Traumatologie. Schneider Hohengehren
Dr. med. Wilhelm Rotthaus
  • Stationäre systemische Kinder- und Jugendpsychiatrie (Heidelberg, Carl-Auer), 3. Aufl. 2015);
  • Wozu erziehen? Entwurf einer systemischen Erziehung (Heidelberg, Carl-Auer-Systeme Verlag, 7. Aufl., 2009);
  • Systemische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (Heidelberg, Carl-Auer-Systeme Verlag, 4. Aufl., 2013), (Hrsg.)
  • Auffälliges Verhalten im Kindesalter – Handbuch für Eltern und Erzieher, Band 1-3 (zusammen mit H. Trapmann), Dortmund, verlag modernes lernen 2013
  • Ängste von Kindern und Jugendlichen. Störungen systemisch behandeln, Band 3. Heidelberg, Carl Auer, 2015
  • Suizidhandlungen von Kindern und Jugendlichen. Störungen systemisch behandeln, Band 7.Heidelberg, Carl-Auer, 2017.
Dr. Philip Streit
  • Wilde Jahre – Gelassen durch die Puberta¨t. Freiburg: Kreuz Verlag 2017
  • Das 5×5 der Elternschule – Handlungsratgeber. (zusammen mit M. Brunner-Hantsch) Graz: Verlag fu¨r Kind, Jugend und Familie 2011
  • Jugendkult Gewalt. Was unsere Kinder aggressiv macht. Wien: Ueberreuter 2010
  • Nachgehende Psychologie. In: Tagungsbericht der 6. Po¨llauer Tage fu¨r Kinder und Jugendpsychiatrie, Graz: Eigenverlag 2008

erhältlich unter www.buchundso.at